News

Seidensticker weit in der Gewinnzone
Massive Ergebnisverbesserung um 7,6 Mio. Euro – Strategie geht auf
Seidensticker weit in der Gewinnzone
14.09.2016
Teilen Facebook

Bielefeld, 14. September 2016: Mit deutlich positiven Ergebnissen hat die Seidensticker- Gruppe das Geschäftsjahr 2015/2016 abgeschlossen und setzt damit ein starkes Signal im allgemein schwierigen Marktumfeld. Der Hemden- und Blusenspezialist steigerte seinen Jahresüberschuss gemäß des vorläufigen Konzernabschlusses um 7,6 Mio. Euro auf +4,2 Mio. Euro (VJ: -3,4 Mio. Euro) bei nahezu stabilen Umsatzerlösen von 196,3 Mio. Euro (VJ: 198,7 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung der Einstellung zweier Produktlinien in den Anfangspreislagen und der Bereinigung von Retailflächen liegt der Konzernumsatz leicht über Vorjahresniveau (like-for-like +1,2%). Mit 12,3 Mio. Euro lag das EBITDA rund 32% über dem Vorjahr mit 9,4 Mio. Euro. Das EBIT konnte sogar um 62% auf 9,1 Mio. Euro gesteigert werden (VJ: 5,6 Mio. EUR).

Durch ein nachhaltiges Finanz- und Working Capital Management konnte die Bilanzsumme zum Stichtag erneut leicht reduziert werden, auf nunmehr 88,3 Mio. Euro (VJ: 89,8 Mio. Euro). Mit dem deutlich positiven Konzernergebnis erhöht sich das Eigenkapital auf 9,4 Mio. Euro (10,7%; VJ: 5,7 Mio. Euro bzw. 6,3%). „Unsere Ziele für das Geschäftsjahr 2015/2016 sind mehr als erfüllt worden und die bereits im vergangenen Jahr getroffene Prognose, stabile Umsätze und eine klare Ergebnisverbesserung zu erreichen, ist deutlich aufgegangen. Das bestätigt uns, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen“, erklärt CFO/COO Martin Friedrich.

Vor allem in die Bereiche Vertrieb und Marketing investieren die Bielefelder stark. Nach einem bereits zweistelligen Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2014/2015 steigerte die Marke Seidensticker den Umsatz erneut um 10% in 2015/2016 und ist weiterhin auf Wachstumskurs. Die Marke wurde zudem einer grundlegenden Re-Positionierung unterzogen, bei der u.a. die Philosophie sowie deren Auftritt komplett neu definiert wurden. „Seidensticker ist die bekannteste Hemdenmarke Deutschlands – ein Trumpf, den wir nutzen und verstärken werden. Der Erfolg des letzten Geschäftsjahres bekräftigt unsere Strategie, gezielt in das Herzstück unseres Unternehmens zu investieren. Wir werden weiterhin mit oberster Priorität daran festhalten“, so die beiden geschäftsführenden Gesellschafter, Frank und Gerd Oliver Seidensticker. Ab 2017 geht Seidensticker mit einer breitangelegten Imagekampagne in TV, Digital- und Printmedien an den Start.

Eine starke Entwicklung erlebt zudem der eCommerce. Hier verzeichnete man ein Umsatzwachstum von +22%. „Die Vernetzbarkeit aller Kanäle und damit die durchgängige Kommunikation mit dem Kunden auf allen verfügbaren Plattformen ist für uns ein absolutes Nummer eins Thema. Wir investieren aus diesem Grund sehr stark in den Bereich Customer-Relationship-Management und wollen hier zügig vorankommen“, bekräftigen Frank und Gerd Oliver Seidensticker. Insgesamt entwickelt sich der Retail mit einem like-for-like Wachstum von +2% erfreulich und über dem Branchendurchschnitt. Aktuell betreibt das Unternehmen 43 eigene Shops. Am 29. September 2016 eröffnet in Mannheim ein weiterer Seidensticker Store im neu entstehenden Shoppingcenter Q6Q7. Die Lifestyle-Marke camel active führte das Lizenzgeschäft des Bielefelder Unternehmens mit einem leicht steigenden Umsatz von +3% im Geschäftsjahr 2015/2016 an. Neben den Säulen „Heritage“ ergänzen jetzt „Denim“ und „Functional Travel Wear“ die Kollektion. „Damit wird die nationale und internationale Expansion von camel active weiter vorangetrieben“, unterstreicht Martin Friedrich. Seit August 2016 sind die hochwertigen Herrenjacken, Hemden sowie Sweat- und Strick-Artikel mit den neuen Elementen im Handel erhältlich.

Ausblick laufendes Geschäftsjahr

Auf Basis der aktuellen Unternehmensentwicklung und der allgemeinen Branchenlage rechnen die Bielefelder für das laufende Geschäftsjahr mit einer konstanten Umsatzentwicklung und gehen, trotz deutlich erhöhter Investitionen ins Marketing, von stabilen Ergebnissen aus. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung hat das Unternehmen einen umfangreichen Change-Prozess durchlaufen und u.a. das Leitbild sowie die Werte der gesamten Seidensticker-Gruppe neu definiert. „Die Mitarbeiter auf diesem Weg mitzunehmen, zu informieren und gezielt in den Austausch zu gehen, ist absolut grundlegend für den Erfolg von Seidensticker. Dafür haben wir neue Informationsmethoden und Tools installiert, die wir heute und zukünftig konsequent einsetzen“, betont Dr. Silvia Bentzinger, die als Mitglied der Unternehmensleitung die Bereiche Personal/Recht und interne Kommunikation verantwortet. Neben regelmäßigen Mitarbeiterveranstaltungen gehören neue Formate, wie Teamdialoge, zu den Kommunikationsbausteinen mit denen Seidensticker arbeitet.

„Im aktuellen Geschäftsjahr legen wir zudem unseren Fokus noch stärker darauf, uns als modernen, attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bildet dabei einen zentralen Eckpfeiler“, so Dr. Silvia Bentzinger weiter. Anfang des kommenden Jahres wird unter dem Namen „seimini“ eine Kindertagespflege für unter Dreijährige auf dem Firmengelände an der Herforder Straße in Bielefeld eröffnen.

Weitere News

10.10.2016 Konzernabschluss der Seidensticker-Gruppe

Seidensticker bestätigt massive Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 2015/16

Details
11.08.2016 Seidensticker optimiert CRM-Konzept auf Basis von Salesforce und vernetzt sich mit seinen Kunden auf völlig neue Art und Weise

Seidensticker setzt zur Professionalisierung seines Kundenbeziehungs-Managements (CRM) auf die Cloud-Lösung des Software-Spezialisten Salesforce.

Details