News

Vorläufiger Jahresabschluss der Seidensticker-Gruppe:
Umsatzwachstum von 6,5% und Steigerung des EBITDA um 78% im Geschäftsjahr 2014/2015 bestätigen den eingeschlagenen Kurs der Unternehmensgruppe
Vorläufiger Jahresabschluss der Seidensticker-Gruppe:
16.09.2015
Teilen Facebook

Die Unternehmensgruppe Seidensticker hat das Geschäftsjahr 2014/2015 gegen den allgemeinen Branchentrend mit einem deutlichen Umsatzwachstum und einer signifikanten Steigerung des operativen Ergebnisses erfolgreich abgeschlossen.

In einem schwierigen Marktumfeld konnte das Bielefelder Traditionsunternehmen die Umsatzerlöse gemäß des vorläufigen Konzernabschlusses um 6,5% auf 199 Mio. Euro erhöhen. Die Gesamterlöse stiegen gleichzeitig um 5,8% auf 205 Mio. Euro. Dabei wuchs mit 12,4% vor allem die Marke Seidensticker überproportional. Das in den Vorjahren eher stagnierende Lizenzgeschäft entwickelte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem Zuwachs von 6,1% ebenfalls äußerst positiv. „Dieser Erfolg zeigt, dass die eingeschlagene Unternehmensstrategie mit der Fokussierung auf die eigenen Kernmarken sowie die Lizenzen richtig ist“, erläutern die geschäftsführenden Gesellschafter Frank und Gerd Oliver Seidensticker.

Auch der eigene Retail setzte sein Wachstum im vergangenen Geschäftsjahr erneut fort. Der Umsatz in diesem Bereich wuchs trotz der planmäßigen Schließung von drei Geschäften in 2014/2015 um 2,0%, flächenbereinigt sogar um 5,0%. Ein besonderer Fokus lag dabei auf dem E-Commerce. Um die Chancen auszubauen und strategisch zu entwickeln, investierte Seidensticker in einen vollständigen Relaunch des Online-Auftritts und nahm parallel das E-Commerce-Geschäft von Jacques Britt in die eigene Hand. Dieser neue Online-Auftritt sichert ein modernes, digitales Einkaufserlebnis, um das „Look & Feel“ aus dem stationären Handel zu übertragen und auf allen verfügbaren Kanälen für den Endkonsumenten erreichbar zu sein.

Die Bielefelder investierten im Geschäftsjahr 2014/2015 rd. 6,6 Mio. Euro in die Neuausrichtung und die Restrukturierung für die langfristige Positionierung der Unternehmensgruppe. Davon entfielen rd. 3,5 Mio. Euro auf investive und zukunftsgerichtete Maßnahmen wie die neue Produktionsstätte in Indonesien und diverse Umbaumaßnahmen am Unternehmenssitz in Bielefeld. Darüber hinaus wurden 3,1 Mio. Euro einmalig aufgewendet, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmensgruppe für die Zukunft weiter zu optimieren. Dies umfasste insbesondere Store-Schließungen, Personalmaßnahmen sowie die Optimierung logistischer Prozesse. „Zwar belastet dieser Einmalaufwand in Höhe von 3,1 Mio. Euro das Ergebnis im Geschäftsjahr 2014/2015 außerordentlich, jedoch unterstreicht die Unternehmensgruppe durch die vorgenommenen Maßnahmen den strategischen Fokus, die Marken- und Geschäftsausweitung in Europa über ein qualitatives Wachstum weiter zu beschleunigen“, so Martin Friedrich, CFO/COO der Seidensticker-Gruppe.


Das deutlich über der Marktentwicklung liegende Umsatzwachstum der Unternehmensgruppe führte im abgelaufenen Geschäftsjahr zu einer signifikanten Verbesserung des operativen Ergebnisses. Das EBITDA belief sich auf 9,4 Mio. Euro und konnte damit gegenüber dem Vorjahr um 77,6% gesteigert werden. Das EBIT lag mit einem Plus von 241,2 % bei 5,6 Mio. Euro. Auch das Finanzergebnis verbesserte sich um 6,7% auf -3,3 Mio. Euro, da die Fremdverschuldung deutlich reduziert werden konnte. Somit verringerte sich der Konzernjahresfehlbetrag auf -3,4 Mio. Euro, was einem Plus von 13,2% zum Vorjahr entspricht. Dies ist bereinigt um den Restrukturierungsaufwand eine Verbesserung von 3,7 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr.

Trotz der Umsatzsteigerung konnte durch ein nachhaltiges Finanz- und Working Capital Management die Bilanzsumme zum Stichtag weiter leicht reduziert werden, auf nunmehr 89,8 Mio. Euro (Vorjahr: 90,8 Mio. Euro). Die Währungseinflüsse, bedingt durch den stärker gewordenen USD, haben im Eigenkapital im vergangenen Geschäftsjahr den Jahresfehlbetrag überkompensiert, sodass das Eigenkapital per 30.04.2015 bei 5,7 Mio. Euro liegt (6,3%; Vorjahr 5,2 Mio. Euro bzw. 5,7%).

Ausblick laufendes Geschäftsjahr

Ein besonderer Schwerpunkt liegt im laufenden Geschäftsjahr 2015/2016 auf der Personalentwicklung der Bielefelder. Hier wird nachhaltig in den Ausbau der Fachkompetenz investiert, insbesondere die Bereiche Marketing und Vertrieb werden dabei fokussiert. „Unser Standort Bielefeld ist der Kopf des Unternehmens. Wir investieren hier bewusst in die Qualifizierung unserer Mitarbeiter, damit wir unsere führende Rolle in einem starken Wettbewerbsumfeld weiter ausbauen können“, so Dr. Silvia Bentzinger, Mitglied der Unternehmensleitung und zuständig für die Bereiche Personal, Recht, Vertriebsinnendienst und interne Kommunikation.

Auf Basis dieser aktuellen Unternehmensentwicklung rechnet der Bielefelder Hemdenspezialist für das laufende Geschäftsjahr mit steigenden Ergebniskennzahlen. Das wird sich aus heutiger Sicht am Geschäftsjahresende in einem über Vorjahr liegenden EBITDA und einem positiven Konzernergebnis widerspiegeln.

Der aktuelle Finanzkalender wird heute auf der Unternehmenshomepage im Bereich der „Anleihe“ als Download bereitgestellt. Der testierte Konzernabschluss für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2014/2015 wird Anfang Oktober veröffentlicht.

Weitere News

10.10.2016 Konzernabschluss der Seidensticker-Gruppe

Seidensticker bestätigt massive Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 2015/16

Details
14.09.2016 Seidensticker weit in der Gewinnzone

Massive Ergebnisverbesserung um 7,6 Mio. Euro – Strategie geht auf

Details