News

Seidensticker richtet sich für die Zukunft neu aus und verlagert Kompetenzen zur Steigerung der Profitabilität
Die Unternehmensgruppe Seidensticker hat strategische Weichen für die Zukunft gestellt und forciert mit Optimierungsmaßnahmen das qualitative Wachstum.
Seidensticker richtet sich für die Zukunft neu aus und verlagert Kompetenzen zur Steigerung der Profitabilität
20.03.2015
Teilen Facebook

Bielefeld, 20.03.2015: Die Unternehmensgruppe Seidensticker hat strategische Weichen für die Zukunft gestellt und forciert mit Optimierungsmaßnahmen das qualitative Wachstum. Um gezielt die operative Rentabilität zu steigern, optimiert das internationale Bekleidungsunternehmen seine Strukturen und schichtet Ressourcen um. Seidensticker verschlankt die inländische Organisation in diversen Zentralabteilungen und will mit gesteigerter Profitabilität den Fokus stärker auf den qualitativen Ausbau des Marken-, Private Label- und Lizenzgeschäfts richten. Bisher in Bielefeld beheimatete Bereiche wie Atelier, Musterkleberei und Schnitterstellung werden zukünftig durch die eigene Produktionsstätte in Vietnam abgedeckt.

Dafür wurde bereits in den vergangenen Jahren massiv in Parallelstrukturen in Asien investiert. Zudem übernimmt ein externer Dienstleister demnächst das Vorordergeschäft der Logistik, um hier sowohl Prozess- als auch Strukturkosten zu optimieren

Die von der Unternehmensleitung konzipierten Maßnahmen wurden mittlerweile mit den zuständigen Gremien diskutiert, verhandelt und heute in einer Mitarbeiterversammlung der Belegschaft mitgeteilt. Demnach sind von den Anpassungsmaßnahmen rund 70 Mitarbeiter am Firmensitz in Bielefeld betroffen. Um für die von der Neuausrichtung betroffenen Mitarbeiter die Konsequenzen so sozialverträglich wie möglich zu gestalten, vereinbarten Unternehmensleitung und Betriebsrat die Gründung einer Transfergesellschaft.

"Um unsere Unternehmensgruppe leistungsstark für die Zukunft zu machen, und die Wettbewerbsfähigkeit zu optimieren, ist es für uns unerlässlich, die Strukturen zu verschlanken, Kompetenzen zu verlagern und uns in Europa noch stärker auf unsere Marken- und Geschäftsausweitung und am Ende den Endverbraucher zu fokussieren. Klares Ziel der Umstrukturierungen ist es, unser qualitatives Wachstum stärker zu beschleunigen“, so der geschäftsführende Gesellschafter Gerd Oliver Seidensticker.

Über die Seidensticker Gruppe:

Die Unternehmensgruppe Seidensticker wurde 1919 in Bielefeld gegründet und beschäftigt international ca. 2.500 Mitarbeiter. Neben den Eigenmarken, wie Seidensticker, Schwarze Rose, Jacques Britt und Redford hält das Unternehmen auch die Masterlizenz für camel active sowie Lizenzen für u.a. Bogner und Arrow. Insgesamt fertigt die Gruppe ca. 15 Millionen Teile im Jahr. Die Exportrate belief sich auf 36 % im Geschäftsjahr 2013/2014. Das Unternehmen ist zu 100 % im Familienbesitz. Die beiden Gesellschafter Gerd Oliver und Frank Seidensticker führen, gemeinsam mit Dr. Silvia Bentzinger und Martin Friedrich, die Gruppe.


Pressekontakt: Josephin Pleier
Herforder Straße 182-194, 33609 Bielefeld, Germany; Tel.: 0521 306220, Fax: 0521 30683220
E-Mail: josephin.pleier@seidensticker.de

Weitere News

10.10.2016 Konzernabschluss der Seidensticker-Gruppe

Seidensticker bestätigt massive Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 2015/16

Details
14.09.2016 Seidensticker weit in der Gewinnzone

Massive Ergebnisverbesserung um 7,6 Mio. Euro – Strategie geht auf

Details