Kostenloser Versand
30 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung
Shipping To DE
Not in GERMANY?
Vorschläge zu "{{searchField}}"
Passende Artikel
{{item.name}} | Seidensticker
{{item.name}} {{number_format(item.attributes.ArticlePrice)}}
Perfekt gekleidet als Hochzeitsgast

Perfekt gekleidet als Hochzeitsgast

Was Sie beachten sollten

Wir glauben es selbst kaum, doch wieder einmal ist die graue Jahreszeit erfolgreich überstanden und eine Zeit voller Liebe und Bekenntnissen steht an: es ist der Beginn der Hochzeitsaison.Die Feierlichkeiten bringen jedoch ihre eigenen Herausforderungen mit sich: Den perfekten Look will Man(n) nicht dem Zufall überlassen. Eine Hochzeit ist ein guter Anlass, um sich in Schale zu schmeißen. Wir helfen dabei gerne ein wenig auf die Sprünge und präsentieren unseren Style-Guide für Sie als Hochzeitsgast.

Wir können eines nicht oft genug betonen: Die Einladung gibt den guten Ton an.

Meist wünscht sich das Brautpaar einen gewissen Dresscode, dem ihre Gäste bitte folgen sollen. Die wichtige Information darüber steht in der Regel auf der Einladungskarte, die somit zum wichtigen Hilfsmittel auf dem Weg zum richtigen Outfit gilt. Doch was verbirgt sich hinter den Dresscodes? Eines ist klar, ein Hemd wird Ihr treuster Begleiter!


Die Dresscodes

Weiße Weste
Weiße Weste zum Smoking

 

 

White Tie

Fein, feiner, White Tie! Dieser Dresscode gilt oftmals bei Bällen oder Bankett,  wird jedoch auch für Hochzeiten gern gewählt. Der eleganteste aller Dresscodes gibt einen schwarzen Frack zum weißen Hemd vor. Den Frack kombiniert man niemals mit Krawatte, sondern stets mit einer namensgebenden weißen Fliege (englisch = white tie). Schwarze oder gar farbige Fliegen sind ebenso ein Fauxpax. Abgerundet wird das Outfit mit einer weißen Weste, die unter dem Frack getragen wird. Schwarze Lackschuhe sind Pflicht.

WICHTIG: Der eleganteste Dresscode ist zugleich der strengste. Stilvorbild: der britische Hochadel.

 

Hemd mit Kläppchenkragen
Hemd mit Kläppchenkragen

 

Black Tie oder Smoking

Dieser Dresscode wird statistisch gesehen sehr häufig gewählt. Ihm zu folgen ist gar nicht schwer: zur Smoking-Veranstaltung trägt man einen Smoking.

Wem der klassische schwarze James-Bond-Smoking zu langweilig erscheint, findet bei vielen aufregenden Jungdesignern modische Alternativen. Farben, wenn auch allesamt edel, sind erlaubt. Mitternachtsblau oder Dunkelgrün erweisen sich als spannende Farbvarianten. Als Hemd sollten Sie ein klassisches weißes Smokinghemd wählen, versehen mit versteckter Knopfleiste oder einem Kläppchenkragen. Als wichtiges Accessoire gilt der Kummerbund, der den Übergang von Hemd zu Hose stilvoll verdeckt. Dazu können Sie eine Weste kombinieren.

WICHTIG: Schwarze und perfekt polierte Schuhe oder Lackschuhe sind Programm.

Hemd mit Krawatte aus 100% Seide
Hemd mit Krawatte aus Seide

 

 

Cocktail

Der Dresscode „Cocktail“ lässt Raum für noch mehr Farbe. Hier sind Anzüge in dunklem Grau oder Blau, die mit hellen Hemden in soften Nuancen getragen werden angesagt. Alternativ dürfen Jeans mit Jackett kombiniert werden. Krawatten sind kein Muss, sorgen jedoch für die elegante Note. Feine Schnürschuhe wie der Oxford oder Derby runden das Outfit ab.

WICHTIG: Natürlich gibt es lokale Unterschiede, auf die man Rücksicht nehmen sollte: während man in München generell eher elegante Auftritte schätzt, kleidet man sich in Berlin gerne legerer.

 

 

Smart Casual

Leichtes Hemd mit Streifen
Leichtes Hemd mit Streifen

Smart Casual ist ein aufgelockerter Look. Strenge Stilregeln gibt es hier nicht. Vor allem moderne Brautpaare lieben diesen Dresscode. Er ist zugleich entspannt, aber elegant. Erwünscht ist die goldene Mitte zwischen angezogener Lässigkeit und Eleganz.

 

Konkreter: Zum Anzug können Sie das Hemd mit offenem Hemdkragen und ohne Krawatte oder Fliege tragen. Alternativ macht ein auf das Hemd und Jackett abgestimmtes Einstecktuch das Outfit „smarter“. Ein Blazer zum modischem, dezent gemustertem Hemd ist ebenfalls eine passende Option.

WICHTIG: Dieser Dresscode lässt Freiheit bei der Schuhwahl zu. Sie sollten gepflegt und elegant sein. Gut geeignet sind dunkle Schnürschuhe, edle Sneaker oder Loafer.

 


 

Tipp – mit Accessoires Akzente setzen

Hosenträger, edle Manschettenknöpfe, farbige Socken oder Einstecktücher verleihen jedem Outfit extra Charme. Als Faustregel gilt dabei stets „Weniger ist mehr“.

 

> SHOP NOW