Kostenloser Versand
30 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung
Shipping To DE
Not in GERMANY?
Vorschläge zu "{{searchField}}"
Passende Artikel
{{item.name}} | Seidensticker
{{item.name}} {{number_format(item.attributes.ArticlePrice)}}
Die Entstehung eines Hemdes

Das Hemd

Von der Idee zum fertigen Produkt

Das Hemd: Die Entstehung Ein gut sitzendes Hemd ist eine kleine architektonische Meisterleistung von schlichter Eleganz und modischer Zeitlosigkeit. Ein ikonisches Produkt, das das moderne Stilgefühl auf kleinster Fläche widerspiegelt. Von der Zeichnung bis zur fertigen Konstruktion sind viele Schritte notwendig, die jahrelange Erfahrung, technisches Know-how und handwerkliches Geschick erfordern. Egal, ob Design, Komfort oder Funktion – für das optimale Ergebnis müssen alle Disziplinen exakt aufeinander abgestimmt sein. Das setzt nicht nur ein Höchstmaß an Präzision, sondern auch viel Liebe zum Detail voraus. Vom Knopfloch bis zum Kragen – alles muss perfekt verarbeitet sein.

 

Das Fundament – kompromisslose Qualität 

Die Qualität eines Herrenhemdes hängt maßgeblich von der Wahl des Stoffes ab. Er bildet das Fundament; die Basis, die höchsten Design- und Komfortansprüchen gerecht werden muss. Hierbei hat sich strapazierfähige, atmungsaktive Baumwolle, die es in vielen verschiedenen Ausführungen gibt und vom wärmenden Oxford-Material bis zum klassischen Popeline-Stoff erhältlich ist, besonders bewährt. Egal, ob elegant, formell oder leger – das Material prägt die Gesamtästhetik entscheidend mit und verleiht dem Hemd seinen einzigartigen Charakter. Dank verschiedener Veredelungstechniken – von knitterarm bis bügelfrei- sind die Baumwollqualitäten mit praktischen Features ausgestattet, die das Hemd nicht nur chic, sondern auch alltagstauglich machen.

Je nach Schnittform und Anlass entscheidet sich, welche “Fassade” das Hemd erhält. Klare, reduzierte Formen stehen für eine moderne Ästhetik und unterstreichen die zeitlose Wertigkeit. Wohingegen bei Mustern und Farben die Palette von business-tauglichen Klassikern bis hin zu modischen Arrangements reicht. Im Design werden alle Disziplinen, die für Komfort, Passform und Ästhetik ausschlaggebend sind, miteinander kombiniert und zu einem stimmigen Produkt vereint. Somit wird aus der vagen Idee eine Skizze und aus der Skizze ein detailgetreues Schnittmuster.

 

Die Konstruktion – Perfektion bis ins Detail

Das Hemd: Die EntstehungNach der Schnitterstellung und der Stoffauswahl erfolgt die Fertigung. Folglich entsteht das Gerüst, das bei dem Hemd für Passform und Komfort sorgt. Für das perfekte Ergebnis sind, je nach Modell, bis zu 25 Schnittteile notwendig, die alle millimetergenau aufeinander abgestimmt sein müssen. Stein auf Stein, Naht an Naht. Präzise angeordnete Muster und Schablonen sorgen im Zuschnitt dafür, dass aus den langen Stoffrollen passgenaue Einzelteile entstehen.

In der Näherei bearbeitet man die Schnittteile und versieht sie mit Einlagen oder Etiketten, bevor man sie in liebevoller und akkurater Handarbeit zusammenfügt. Vom Kragen über die Manschetten bis hin zu den Knopfleisten oder den Ärmelschlitzen – jedes einzelne Element hat seine individuellen Besonderheiten und erfordert viel Know-how und Gewissenhaftigkeit. Jede Naht muss perfekt genäht, jedes Knopfloch exakt gestanzt, jeder Kragen fehlerfrei gefertigt sein. Kompromisslose Perfektion bis ins kleinste Detail.

Nach dem Nähen erfolgt das Finishing. Anhand einer umfassenden Qualitätskontrolle wird überprüft, ob alles sauber verarbeitet wurde und die vorgegebenen Maße stimmen. Hat das Hemd den finalen Check bestanden, wird es gebügelt und für den Versand vorbereitet.

Puristisch und wandelbar macht es sich auf den Weg in die Stores, wo es für seinen neuen Besitzer wie eine weiße Wand fungiert, die man dann je nach individuellen Vorlieben beschreiben, bemalen und gestaltet kann. Ein Qualitätsprodukt, das Tradition und Verlässlichkeit symbolisiert und zugleich ein Zeugnis von Innovationsgeist und Fortschritt ist.